Kabarettist und IT-Unternehmer gewinnt TROJAN AWARD 2015 für bestes Trojanisches Marketing

Der diesjährige Preisträger Thomas Sulak, IT-Unternehmer und Kabarettist, wurde für sein Satireprogramm „Einer wird den Stecker ziehen“ ausgezeichnet.

 „Mein Marketing und meine Akquise basieren auf meiner SEO optimierten Website, und meinem Facebook Auftritt. Daneben poste ich mittels Ghostwriter zu themenrelevanten Nachrichten und Berichten in diversen Digitalen Medien und unterschiedlichen Social Media Kanälen indirekte Hinweise auf meine Erfahrung und gewinne dadurch sowohl Kunden für mein Unternehmen ‚iT-Sulak‘ als auch für mein Satire Programm „Einer wird den Stecker ziehen…“, erklärt Thomas Sulak den Erfolg seiner Marketingstrategie. Aus dieser Show, so Sulak weiter, ergäben sich immer wieder Aufträge, sehr oft im Consulting Bereich.

Mit dieser indirekten, jedoch nachhaltigen Ansprache von Kunden überzeugte das Programm von Thomas Sulak die Jury des „Trojan Award“.

 

Trojan Award

Die Fachhochschule des BFI Wien schreibt den Trojan Award jährlich aus. Firmen, die sich bereits des trojanischen Prinzips bedienen, können ihre Aktivitäten einreichen. Eine Jury wählt die beste trojanische Aktion aus. Stellvertretend für den Gewinner wird der ausgeschriebene Preis von € 2.000,- an die St. Anna Kinderkrebsforschung überreicht.

Mit diesem Engagement will die FH des BFI Wien ihre soziale Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und vor allem benachteiligten Personen betonen. Die St. Anna Kinderkrebsforschung freut sich über die Nachhaltigkeit des Preises. 
Einen Überblick über alle Einreichungen zum „Trojan Award 2015“ sowie weitere Infos zum „Trojanisches Marketing“ unter www.TrojanischesMarketing.com.